Hauptinhalt

Preis für Demokratiedidaktik

Peter-Henkenborg-Preis für die Didaktik der politischen Bildung

© SMJusDEG

Wir wollen die politische Bildung in Sachsen stärken – insbesondere für die Qualität der außerschulischen politischen Bildung Impulse setzen.

Katja Meier, Demokratieministerin

Auch in diesem Jahr waren Initiativen, Vereine und Verbände sowie Kommunen in Sachsen aufgerufen, sich für den Sächsischen Förderpreis für Demokratie zu bewerben. Gesucht wurden Projektideen, die sich für demokratische Kultur und gegen Ungleichwertigkeitsideologien einsetzen. Neu in diesem Jahr: Die auslobenden Stiftungen und das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Europa, Demokratie und Gleichstellung haben zusätzlich einen Sonderpreis ins Leben gerufen: den Peter-Henkenborg-Preis. Peter Henkenborg lehrte zwischen 1999 und 2005 als Professor der Didaktik für politische Bildung an der TU Dresden.

Mit der Auszeichnung sollen insbesondere Formate gewürdigt werden, die sich in besonderer Weise für eine demokratische Bildung einsetzen.

Der Peter-Henkenborg-Preis für die Didaktik der Demokratie ist mit 3.000 Euro dotiert.

Der Sächsische Förderpreis für Demokratie wird seit dem Jahr 2007 jährlich vergeben und ausgelobt von der Amadeu Antonio Stiftung, der Freudenberg Stiftung, der Sebastian Cobler Stiftung, der Dirk Oelbermann Stiftung sowie der Doris-Wuppermann-Stiftung.

zurück zum Seitenanfang