Hauptinhalt

Veranstaltungen

Reicht es?! 10 Jahre NSU-Aufarbeitung – ein Gedenk- und Bildungstag am 4. November 2021 in Zwickau

Am 4. November 2021 jährte sich zum zehnten Mal die Selbstenttarnung des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU). Die Täterinnen und Täter töteten zehn Personen und verübten mehrere Anschläge. Um an die NSU-Opfer zu erinnern und über die NSU-Aufarbeitung zu sprechen, veranstalteten das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung und die Stadt Zwickau einen gemeinsamen Gedenk- und Bildungstag unter dem Titel „Reicht es?! – 10 Jahre NSU-Aufarbeitung“ in Zwickau.

Eine kurze Zusammenfassung der verschiedenen Programmpunkte des Gedenk- und Bildungstages finden Sie   hier.

Die Dialogveranstaltung, die am Abend im Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" in Zwickau stattfand, können Sie im Mitschnitt des Livestreams noch einmal nachsehen.

Dialogveranstaltung "Reicht es?! – 10 Jahre NSU-Aufarbeitung" im Rahmen des Bildungs- und Gedenktages am 4.11.2021 in Zwickau

12:30 Uhr               

Begrüßung

13:00 Uhr - 16:00 Uhr 

Workshop 1: Anders besser?! Konsequenzen aus dem NSU für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Workshop 2: Was soll‘s?! Anforderungen an ein NSU-Dokumentationszentrum

16:40 Uhr

Übergabe eines Fördermittelbescheides für die Entwicklung eines Dokumentationszentrums zum NSU-Komplex

Im Anschluss: Symbolische Gedenkbaumübergabe "wachsendes Gedenken" an die Stadt Nürnberg durch das Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region

18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Gedenken der Opfer des NSU-Komplexes im Dom St. Marien Zwickau

Anschließend: stilles Gedenken an den Gedenkbäumen für die Opfer des NSU, Schwanenteichpark Zwickau

20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Dialogveranstaltung „Reicht es?! – 10 Jahre NSU-Aufarbeitung“ (öffentliche Veranstaltung)

Ab 22:00 Uhr

Get together

Moderation

Der Bildungs- und Gedenktag wird moderiert von Claudia Drescher.

Ansprechpartner

Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung

Franz Knoppe

Telefon: 0351 564-16514

E-Mail: franz.knoppe@smj.justiz.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang